International Baccalaureate

IB am Goethe-Gymnasium Frankfurt

Das Goethe-Gymnasium gehört zu den Gründungsmitgliedern der International Baccalaureate Organization (IBO), der weltweiten Vereinigung der International Schools. In diesem Zusammenhang wurde das Goethe-Gymnasium 1969 die erste deutsche Schule mit deutsch-englischem bilingualem Zug. Seit 1972 erfolgen bei uns internationale Abschlussprüfungen im Rahmen des IB.
Das IB ist ein weltweit anerkannter Abschluss, der sich bei der Bewerbung um einen Studienplatz - vor allem an englischsprachigen Universitäten - positiv auswirkt. Die Qualität der Ausbildung und die Prüfungsstandards werden von der International Baccalaureate Organization mit Sitz in Genf durch externe Prüfer garantiert.
Der bilinguale Oberstufenunterricht, orientiert sich sowohl an den hessischen Lehrplänen wie auch an den Richtlinien des IB und führt zum deutschen Abitur und zum Erwerb des International Baccalaureate.

Das IB-Programm steht allen Schülerinnen und Schüler der bilingualen Klassen ab Klasse 11 (E-Phase)offen. Bisher können die Schülerinnen und Schüler in den Fächern: Englisch, Französisch, Japanisch, Russisch, Philosophie sowie Biologie IB-Zertifikate erlangen. Ziel ist es, ab 2016 wieder den Erwerb des internationalen Abiturs, des IB-Diploms, zu ermöglichen.
Den formalen Rahmen des IB veranschaulicht das IB-Hexagon:

IB-Hexagramm 

INTERNATIONAL BACCALAUREATE (IB)
am Goethe-Gymnasium Frankfurt

 Tischbein Goethe IB Broschüre als PDF

Externe Evaluation am Goethe-Gymnasium
Schüler/innen des Goethe-Gymnasiums können ihre Leistungen in praktisch allen Fächern in den internationalen Vergleich stellen – und dabei Mosaiksteinchen für ihr Bewerbungsportfolio sammeln. Außerschulische Zertifikatsprüfungen in den Sprachen und in den Sachfächern werden im Rahmen des amerikanischen Advanced Placement (AP)-Testverfahrens und im Rahmen des International Baccalaureate (IB) durchgeführt; in den Sprachen sind die englischen Cambridge ESOL-Prüfungen (CPE, CAE, English for Business Purposes) und die französischen DELF-Prüfungen Bestandteil unseres Regelangebots.
Seit 1969 besteht unser bilinguales Programm, d.h. das Goethe-Gymna-sium ist die Schule mit dem am längsten bestehenden deutsche-englisch-en bilingualen Zug in Deutschland.
Das Goethe-Gymnasium gehört zu den Gründungsschulen des International Baccalaureate (IBO), d.h. es besteht die Möglichkeit, Teil-prüfungen im Rahmen des Internationalen Abiturs der International Schools abzulegen. Seit 1972 werden bei uns Prüfungen zum Internationalen Baccalaureate angeboten und unsere Schülerinnen und Schüler erwerben in jedem Jahr IB-Zertifikate in einzelnen Fächern.
Mehr als 2.000 Schulen gehören zum Netzwerk des IBO. In Deutschland war das Goethe-Gymnasium lange Zeit die einzige staatliche Schule mit diesem Angebot; seit einigen Jahre haben sich weitere Schulen hinzugesellt. In Hessen gibt es nun mit der Herder-Schule in Gießen eine weitere staatliche Schule, an der die Möglichkeit zu IB-Prüfungen besteht.

IBO mission statement
The International Baccalaureate Organization aims to develop inquiring, knowledgeable and caring young people who help to create a better and more peaceful world through intercultural understanding and respect.
To this end the IBO works with schools, governments and international organizations to develop challenging programmes of international education and rigorous assessment. These programmes encourage students across the world to become active, compassionate and lifelong learners who understand that other people, with their differences, can also be right.
IB requirements
A diploma candidate is required to study six subjects selected from six subject groups and to complete all the elements of the hexagon core: ex-tended essay, theory of knowledge and creativity, action, service (CAS). The diploma hexagon diagram represents these groups and the core requirements.

IB requirements

INTERNATIONALES BACCALAUREATE
Im Rahmen des bilingualen Programms wird den Schülerinnen und Schülern des Goethe-Gymnasiums die Möglichkeit der Vorbereitung für die Vorbereitung der IB-Zertifikate angeboten. Außer in Englisch, Biology, History, Theory of Knowledge und Philosophy findet der Unterricht an unserer Schule in deutscher Sprache statt: z. Zt. können nur in den Fächern English, Biology, den Fremdsprachen und Philosophy die Prüfungsvoraussetzungen im Rahmen regulärer IB-Kurse der Q1 – Q4 erfüllt werden. Für Prüfungen in den anderen Fächern werden die Grundlagen von Lernenden und Lehrern außerhalb des Unterrichts gelegt, d.h. die Eigenverantwortung und die Fähigkeit der Prüflinge zur eigenständigen Arbeit sind in besonderem Maße gefordert.
Weitgehend selbstständig zu erarbeiten sind die jeweils zu erstellenden Portfolios in den Naturwissenschaften, die Essays in den Sprachen, sowie die Jahresarbeit im Fach der eigenen Wahl.

Im Vergleich zu den Anforderungen des deutschen Schulsystems ist zum einen der Theory of Knowledge Kurs hervorzuheben, ein strikt auf Inhalte bezogener Kurs zur Methodik des wissenschaftlichen Arbeitens (‚Lernen lernen'), zum anderen die Anforderungen an die Diplomanden, persönlichkeitsbildende Aktivitäten im künstlerischen, sozialen und sportlichen Bereich nachzuweisen (CAS: Creativity, Action, Service)

Die Aufnahme in das bilinguale Programm der Schule erfolgt nach Leistungskriterien (in der Fremdsprache und im gesamten Lernerbild) – zunächst bei der Einteilung der bilingualen Lerngruppe am Ende der Jahrgangsstufe 6. Auf- und Abstufungen sind in Abhängigkeit vom Leistungsbild/-verhalten möglich.
Die Aufnahme von außerhalb kommender Lernender erfolgt nach einem Probehalbjahr, abhängig vom Leistungsbild und dem Lernverhalten oder in direkter Einstufung bei besonders herausragenden Leistungen.

Neuaufnahmen von Schülerinnen und Schülern zu Beginn des IB-Programms (z.Zt. im Übergang zur Q1) sind – bei entsprechenden Zeugnisnoten – nach vorheriger Prüfung in Englisch und in mindestens einem Sachfach möglich.
Anmerkungen:

  • IB-Prüfungen können nur in Ergänzung zum Abitur abgelegt werden.
  • Schulgebühren werden nicht erhoben. Die anfallenden Prüfungskosten sind von den Prüflingen zu entrichten. Der auf die Schule entfallende Anteil der IB-Programmgebühr wird durch Spenden der Eltern der Bilingualschüler erbracht.

Informationen zum IB erhalten Sie unter: www.ibo.org

IB-Koordinator am Goethe-Gymnasium: Herr Bunger (BG)
Telefon (Sekretariat): 0049–(0)69–212–33 525
E-mail: (kürzel)@gg-ffm.de