Oxford-Fahrt 2017

Oxford-Fahrt 2017 – Englisch LK / Interkurs Q1

IMG 0717

Sonntag 01.10.2017
Anreise: Pünktlich um 6 Uhr morgens verließen wir die Ludwigstraße in Frankfurt. Die Atmosphäre im Bus war zu diesem Zeitpunkt noch schläfrig. Während die eine Hälfte des Buses leise Gespräche führte, holte die andere Hälfte im Halbdunkeln den fehlenden Schlaf nach. Im Licht der aufgehenden Sonne fuhren wir durch die Niederlande und Belgien und erreichten schließlich Calais in Frankreich. Nach einer Stunde auf ruhiger See kamen wir im Hafen von Dover an. Von dort aus fuhren wir ca. weitere viereinhalb Stunden bis wir schließlich um 20 Uhr unsere Unterkunft in Oxford erreichten. Hundemüde fielen wir ins Bett.

Montag, 02.10
Der Montag begann mit einem typisch englischen Frühstück mit Eggs, Bacon and Baked Beans. Aufgeteilt in zwei Gruppen besichtigten wir Oxford. Wir besuchten zwei Colleges, das Trinity College und das Christ Church College, in dem Ausschnitte von Harry Potter gedreht wurden. Zudem sahen wir das Divinity College, das Matyr Memorial, das Museum “History of Science“, den Blackwells Bookshop, den Covered Market und die Bodleian Library. Ein ehemaliger Schüler des Goethe-Gymnasiums, der jetzt in Oxford studiert, gab uns eine exklusive Führung durch sein College St Benet’s Hall. Wir ließen den Tag bei selbst gekochten Spaghetti mit Pesto in der Jugendherberge ausklingen.

Dienstag, 03.10
Früh morgens ging es nach London. In Notting Hill liefen wir eine Shopping Street entlang, wo Kleidung, Essen und Sonstiges gekauft wurde. Ein Spaziergang an der Themse führte uns von der Tower Bridge bis zur Tate Modern. Wir hatten viel Zeit, in der wir alte Bekannte treffen, oder auch einfach auf eigene Faust London entdecken konnten. Lustig war auch der Abend mit Billard, Fernsehen und leckerem Essen.

Mittwoch, 04.10
Nach einem Vormittag zur freien Verfügung besichtigten wir das Stowe House in Buckinghamshire, ein riesiges und imposantes Anwesen, das heute eine Privatschule ist.
Weiter ging es nach Stratford-upon-Avon, dem kleinen Städtchen Shakespeares. Ob Fish & Chips oder Pizza, jeder war für das Theaterstück Coriolanus im Royal Shakespeare Theatre gestärkt.

Donnerstag, 05.10
Erneut wurde uns der Vormittag zur freien Verfügung gestellt, wer wollte konnte ein letztes mal Oxford besichtigten und noch schnell Mitbringsel und Proviant für die bevorstehende Rückreise kaufen. Auf der Rückreise hatten wir wunderschönes Wetter, von dem Sturm, der in Norddeutschland tobte,war kein Hauch zu spüren. Morgens um 5 Uhr erreichten wir nach einer langen Reise schließlich Frankfurt, wo uns verschlafene Eltern glücklich in die Arme schlossen.