Hochbegabtenförderung

Das Goethe-Gymnasium hat es sich zur Hauptaufgabe gemacht, bei allen Kindern „vorhandene Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entdecken, zu fördern und weiter zu entwickeln".
Die Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Begabungen ist seit langem fest in das Schulprogramm integriert. Daher macht das Goethe-Gymnasium zusätzlich differenzierende Bildungsangebote, die der Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Begabungen und Fähigkeiten individuell entgegenkommen. Dies sind u.a.:

  • Die besondere sprachliche Förderung im Englischen durch den bilingualen Zug.
  • Der Erwerb der zweiten Fremdsprache ab Klasse 5 (G8) bzw. Klasse 6 (G9).
  • Das vielfältige Angebot des Wahlunterrichts ab Klasse 8.
  • Das Abiturfach Japanisch.
  • Die Möglichkeit zum Ablegen des Internationalen Abiturs (IB) und zu AP-Prüfungen (Advanced Placement).
  • Die musische Förderung durch Chor und Orchester.

Angebote individueller Förderung bei Bedarf:

  • Kontinuierliche Sprechstunden und Einzelfallberatung für Schülerinnen und Schüler sowie Eltern, ggf. Erstellung von individuellen Förderplänen.
  • Förderung der Integration und des individuellen Lernweges der besonders begabten Schülerinnen und Schüler durch Lehrerteams und deren Kooperation:
  • Es findet ein regelmäßiger Austausch statt, in denen die jeweiligen Klassensituationen und evtl. anstehenden Probleme besprochen und Lösungswege gesucht werden.
  • Die Freistellung für besondere außerschulische Veranstaltungen während der Unterrichtszeit (Enrichment).
  • Die Teilnahme an nationalen und internationalen Wettbewerben nach begleitender Vorbereitung.
  • Die Teilnahme am Fachunterricht einer höheren Klasse (sofern stundenplanorganisatorisch möglich).
  • Das Überspringen einer Jahrgangsstufe bei Begabung im kompletten Fächerkanon (Akzeleration).
  • Die Möglichkeit, in der Oberstufe bis zu vier Leistungskurse zu wählen.

Weitere Angebote:

  • Pull-out: Seit dem Jahr 2010 bietet eine Kooperation des Goethe-Gymnasiums mit der Musterschule und der Ziehenschule ausgewählten Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 8 die Möglichkeit, an einem Pull-Out-Projekt teilzunehmen, bei dem sie neue Wissensgebiete gemeinsam mit besonders begabten Schülerinnen und Schülern aus anderen Schulen erschließen. Für die Jahrgangsstufen 6 und Q1 findet ein klassen- bzw. kursübergreifendes Pull-Out-Projekt statt.
  • Enge Zusammenarbeit mit außerschulischen Institutionen (z.B. Universitäten) sowie dem Hochbegabtenzentrum in Frankfurt.
  • Überprüfung einer möglichen Aufnahme von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Begabungen der 3. Jahrgangsstufe der Grundschule in die Jahrgangsstufe 5, nachdem sie eine drei- bis fünftägige Probewoche an der Schule absolviert haben.

Schülerinnen und Schüler mit besonderen Begabungen sind an unserer Schule willkommen. Wir laden ein zu einem gemeinsamen Lernen in einer heterogenen Gemeinschaft mit dem Ziel der Balance zwischen Individualität und Integration.

Kontakt: Herr Dr. Steiner (Kürzel:si) Email: (kürzel)@gg-ffm.de