Soziales Lernen

Soziales Lernen mit System am Goethe-Gymnasium!

Ob im Schulleben, in der Klassengemeinschaft oder im Unterricht: Soziale Kompetenzen verbessern die Lernkultur einer Schule und werden damit neben dem Fachwissen zunehmend zum Indikator von Schulentwicklung. Mentorenausbildung, Streitschlichter, Schulsanitäter, Schülerscouts und das Pitprojekt laufen am Goethe-Gymnasium unter dem Dach des Buddy-Projekts.Dies bietet Lehrerinnen und Lehrern die Möglichkeit mit den Mitteln der Peergroup-Education verantwortliches und selbstwirksames Handeln der Heranwachsenden anzuregen und zu fördern: Jugendliche lernen von- und miteinander. Buddys handeln nach dem Motto: „Aufeinander achten. Füreinander da sein. Miteinander lernen". Ziel ist somit das verantwortungsvolle Handeln für sich und andere...“ (aus: Faller, Kneip: Das Buddy-Prinzip) Dabei gilt als oberste Priorität, die Schulgemeinschaft aus Schülern, Eltern und Lehrer aktiv zu gestalten und so eine positive Lernatmosphäre herzustellen. Das Buddy-Projekt ist ein Schritt hin zu einer gesammelten Schulidentität, die nicht von Dritten aufgezwungen wird, sondern in einem Projekt gemeinsam erschaffen wird. - Das Buddy-Projekt fördert eine schülerorientierte Lernkultur und eine verantwortungsvolle Gemeinschaft in Schulen. Es trägt dazu bei, dass Schule neben einem Ort der Wissensvermittlung auch eine zentrale Einrichtung für den Erwerb sozialer, emotionaler und kognitiver Kompetenzen sowie gelebter demokratischer Werte ist.

Soziales Lernen beginnt am Goethe-Gymnasium mit dem Eingangsprogramm in Klasse 5, das in der ersten Schulwoche stattfindet. Es hat zum Ziel, dass die neuen Gruppen sich besser kennen lernen, die Klassengemeinschaft ausgebildet wird, Gruppenregeln erstellt werden und es die Fähigkeit geschult wird, Konflikte wahrzunehmen und damit umgehen zu können. In Klasse 6 finden hierzu aufbauend drei Projekttage mit den Klassenleiterteams statt.

Kontakt: A. Reifenberg (Kürzel:rf) E-Mail: (kürzel)Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!