Klassenfahrten

Schullandheim
Jahrgang 5 – 7 + 9

Eine Besonderheit des Goethe-Gymnasiums ist das schuleigene Landheim bei Oberreifenberg im Taunus. Es wird ausschließlich von Schüler/innen des Goethe-Gymnasiums genutzt und nicht an extern vermietet. Das gesamte Schuljahr über ist immer eine der vielen Klassen vor Ort.

Dadurch haben die Klassen 5 – 7 und Klasse 9 die Möglichkeit, jedes Schuljahr – teilweise sogar jedes Schulhalbjahr – zusammen auf Klassenfahrt zu gehen.

  • Proben des Schulorchesters
  • Intensive Vorbereitung der Schüler für die Abiturprüfungen
  • Fachunterrichts-Blöcke mit den entsprechneden Fachlehrer/innen

Mehr über das Schullandheim →

Skisportwoche
Jahrgang 8

Jedes Jahr in der zweiten Januarhälfte fährt die Fachschaft Sport des Goethe-Gymnasiums mit dem Jahrgang Acht nach Vals bei Mühlbach in Südtirol. Der Ort liegt 20 km nördlich von Brixen, im ersten Seitental des Pustertals und hat sich seit 30 Jahren für die Skisportwoche unserer Schule bewährt.

Die Schülerinnen und Schüler haben hier die Möglichkeit, die Schneesportart mit der längsten Tradition und größten Verbreitung, das alpine Skifahren, zu erlernen oder vorhandenes Können zu erweitern.

Neben der sportmotorischen Seite hat diese Woche weiterführende pädagogische Ziele: zum Beispiel ein intensives Naturerleben, Herausbilden so genannter „Soft Skills” wie Selbstbewusstsein, Kritik- und Teamfähigkeit oder Vertrauenswürdigkeit. Zu den persönlichkeitsbildenden Aspekten, die sich positiv auf die individuelle Entwicklung der Jugendlichen auswirken, trägt darüber hinaus die soziale Eingebundenheit in den Skikursen und die Gruppenaktivitäten, die neben dem Kursbetrieb stattfinden, zu einer Stärkung der Klassengemeinschaft bei.

Kontakt: Frau Reifenberg / rf (at) gg-ffm.de

Das Programm

Vorbereitung

  • konditionelle und sportmotorische Vorbereitung im Sportunterricht

Ablauf der Woche

  • ein Tag Hinfahrt in modernen Reisebussen
  • sechs Tage Skikursbetrieb, jeweils 2 x 2 Stunden Unterricht in Anfänger- und
    Fortgeschrittenen-Kursen (letztere differenziert nach Fahrkönnen).
  • Fackelabfahrt mit Feuerwerk
  • am sechsten Skitag Abschlussrennen mit getrennten Wertungen für Anfänger,
    Fortgeschrittene und Experten
  • ausgelassenes Feiern am letzten Abend in der Disco, die für ca. 3 Stunden nur
    für uns reserviert ist.
  • ein Tag Rückreise in modernen Reisebussen.

Nachbereitung

  • Präsentationen von Bildern und Filmen, Feedback.

Abschlussfahrt
Jahrgang 10

Wenn 150 Schülerinnen und Schüler gleichzeitig die Koffer packen… dann kann das nur eins bedeuten: Sie fahren nach Berlin!

Und zwar auf die gemeinsame, lang ersehnte Abschlussfahrt der zehnten Klassen, die von allen Klassenlehrern des Jahrgangs seit nunmehr 5 Jahren gemeinsam vorbereitet und in der Projektwoche begleitet wird. Auf dem Programm stehen jedes Jahr nicht nur die klassischen Punkte wie die Besichtigung des Reichstags-Gebäudes, das Treffen eines Bundestagsabgeordneten oder der Besuch der Museumsinsel, sondern auch launige Zusammentreffen des gesamten Jahrgangs beispielsweise bei einer Bootstour auf der Spree, bei der die Stadt gemütlich vom Wasser aus betrachtet werden kann – eine willkommene Pause für die 150 Paar Füße, die in der Riesenstadt jedes Jahr auf eine harte Probe gestellt werden. Oder auch am Ende jedes Tages im Hostel, in dem alle Klassen untergebracht sind und sich abends klassenübergreifend in der Lounge treffen können.

Am Ende der Jahrgangsfahrt 2019, nach vielen abgelaufenen Kilometern, einer im Club durchtanzten Nacht, vielen Eindrücken und neu geschlossenen Freundschaften innerhalb des Jahrgangs, waren sich alle Schülerinnen und Schüler in drei Punkten einig:

  1. Berlin ist nicht Frankfurt: größer! aufregender! verrückter!
  2. Berlin ist immer eine Reise wert.
  3. Entweder man flieht aus der Stadt oder man kommt immer wieder zu ihr zurück.

Einige planen schon jetzt die nächste Reise! Und der nächste Jahrgang steht bereits in den Startlöchern…