PULS gewinnt beim Bundeswettbewerb – und erhält Laudation von Ministerin Giffey

Bundeswettbewerb Schülerzeitungen: PULS! erhält den 2. Platz beim Sonderpreis „Einsatz für eine bessere Gesellschaft”

Im Februar fand die Jurysitzung des diesjährigen Schülerzeitungswettbe­werbs der Länder statt.
Die Teilnahme wurde durch unserern Gewinn beim hessischen Schülerzei­tungswettbewerb 2019 garantiert- und im Bundeswettbewerb wurde PULS! erneut ausgezeichnet.
Dabei haben Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Lehrerinnen, Vertretende der Landesministerien und Sonder­preispartner sowie Nachwuchs- und Profijournalistinnen und -journalisten intensiv über alle eingesendeten Schülerzeitungen debattiert.

Bedingt durch die Pandemie wurde leider die Preisverleihung in Berlin abgesagt. Aber PULS! erhielt eine Video-Würdigung von Bundes­ministerin Franziska Giffey …

,,Liebe Schülerinnen und Schüler, herzlichen Glückwunsch!
Ihr seid die Gewinnerinnen und Gewinner unseres Sonderpreises ,Einsatz für eine bessere Gesellschaft’. In Euren Redaktionen habt Ihr Euch mit viel Einsatz an schwierige Themen herangetraut- und das so vielfältig und kreativ, dass Ihr die Jury überzeugt habt.
Der zweite Preis geht an die Schülerzeitung PULS vom Goethe-Gymnasium in Frankfurt am Main. In diesem Heft steck wirklich viel Politik. Mit Eurem Titelthema ,Generation’ seid Ihr am Puls der Zeit. Ob Fridays for future oder Urheberrechtsreform – Ihr habt Eure Leserschaft umfassend informiert und bezieht Stellung. Man merkt: Ihr wollt mitreden. Das finde ich sehr gut. Weiter so! Herzlichen Glückwunsch zum zweiten Platz.
Liebe Schülerinnen und Schüler, ich wünsche mir, dass Ihr weiterhin so neu­gierig bleibt, recherchiert und nachfragt­gerne da, wo es den Erwachsenen auch mal etwas weh tut. Zeigt weiter Einsatz für die Themen, die Euch unter den Nägeln brennen.
Ich wünsche Euch dabei ganz viel Spaß und Erfolg, herzliche Grüße! Eure Bundesjugendministerin Franziska Giffey.”